3. Reinraumforum Saar

Nachdem die beiden ersten Reinraumforen ein überraschend großes Teilnehmerfeld (je ca. 70 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet) erzielt hatten, startet das CleanRoomNet-Netzwerk am 21. Juni 2012 im CFK Zentrum für Freizeit und Kommunikation, Im Nassenwald 1, 66538 Spiesen-Elversberg, sein 3. saarländisches Reinraumforum. Diese Veranstaltung ist ein Muss für Partner der Pharmaindustrie, für Hersteller von Medizinprodukten, Apotheken, Labors/Mikrobiologische Labors (Klasse D), Krankenhäuser, Universitäten sowie Kunststoffspritzer im Bereich Medizinprodukte. Erwartet werden Interessenten aus dem Vierländereck.

Die Healthcare-Branche im Saarland ist ein dynamisches Umfeld, was nicht zuletzt durch die Vernetzung der Unternehmen innerhalb der Cluster „Healthcare“ und „Medizintechnik“ rührt. Diese wird durch die Zentrale für Produktivität und Technologie (ZPT) der IHK des Saarlandes gefördert und war Grundstein des Reinraumforums.

Auch bei dieser Veranstaltung wollen die Macher des mittlerweile traditionellen Reinraumforums, Technologien aufzeigen, die im Bereich der Reinraumtechnik, insbesondere der Pharmaindustrie und der Medizinprodukteherstellung unverzichtbar sind.

Durch die immer steigenden technischen Anforderungen, Änderungen des Medizin-produktegesetzes, Produkt-Erweiterung, Produktions-Kosten usw. ist es überlebenswert und unverzichtbar sich solcher Foren zu bedienen.

Das Reinraumforum greift diese Themen auf und informiert Sie über aktuelle Trends und Entwicklungen, gleichzeitig dient es auch dem Gedankenaustausch zwischen den Teilnehmern.

Auch in der diesjährigen Veranstaltung haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich Einblicke in die Reinräume- und Sterilisations-Bereiche des Netzwerkpartners WZB zu verschaffen. Mit einem Rundgang durch die vielfältige Reinraumraumlandschaft des WZB’s beginnt am frühen Nachmittag das Reinraumforum. Der Rundgang wird durch das Fachpersonals des WZB begleitet, Rückfragen sind gewünscht.

Herr Rechtsanwalt Philipp Reusch betreut nationale und internationale Unternehmen in allen haftungsrechtlichen Angelegenheiten.

Herr Reusch beschäftigt sich mit dem Thema: „Medizintechnik – rechtliche Aspekte, Fallbeispiele tbd“.

Herr Reusch sagt: Unsere Kunden erhalten eine praxisorientierte Branchenlösung, um Risiken des operativen Geschäfts präventiv zu begegnen. Wir unterstützen sowohl die Rechtsabteilung als auch die jeweiligen Fachabteilungen bei der Erkennung von Risiken und deren Vermeidung. Selbstverständlich stehen wir unseren Kunden auch bei gerichtlichen Verfahren zur Verfügung.

Herr Dr. Herterich, Geschäftsführer DHC Consult Saarbrücken

Er beschäftigt sich mit dem Thema: „Organisation, Copliance , … tbd“.

Die DHC ist einer der führenden Lösungsanbieter für die Gestaltung von Geschäftsprozessen und deren Umsetzung in der Life Science- und Fertigungsindustrie.

Herr Dr. Herterich sagt: Als international tätiger Lösungsanbieter mit Sitz in Saarbrücken sowie Niederlassungen in Zürich und London bieten wir Unterstützung bei der Gestaltung von Geschäftsprozessen und deren Umsetzung mit IT-Systemen in der Life Science- und Fertigungsindustrie.

Die DHC bietet unter anderem spezielle Branchenlösungen für:

Life Science Industrie  (insbesondere Pharma, Chemie, Kosmetik und Nahrungs -mittelindustrie) sowie Medizintechnik.

Herr Prof. Heiko Zimmermann, Fraunhofer Institut IBMT St. Ingbert

Herr Prof. Zimmermann wird Ihnen „Das Labor der Zukunft näher bringen“.

Bei der Entwicklung des Labors der Zukunft wird die Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft  die tragenden Säulen in diesem Projekt bilden. Das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik (IBMT) führt dieses Know-how branchen-, fach-, und ausbildungsübergreifend zusammen. Bei der Entwicklung von neuen Labortechnologien sollen außerdem auf die Erfahrung diverser als auch auf saarländische Unternehmen wie z.B. Labordienstleister, Klimatechnikhersteller, Pharmazie- und Maschinenbauunternehmen zurück gegriffen werden.Ein Ziel ist zum Beispiel, ein mobiles, multifunktionales Labor in einem LKW zu entwickeln, das überall eingesetzt werden kann. Darüber hinaus werden speziell ausgebaute Forschungsräume, sogenannte Andockstellen, eingerichtet, die es weiteren Partnerunternehmen ermöglichen, später in die gemeinsame Entwicklungsarbeit einzusteigen.

Herr Dirk Steil, Geschäftsführer BECKER Reinraumtechnik Saarbrücken

Herr Steil wird Ihnen die Geheimnisse „Der Energieeffizienz in Reinräumen – mit praktischen Ansätzen für den Nutzer und Planer näher bringen“.

Anhand von Fallbeispielen wird Herr Steil die wesentlichen Merkmale herausstellen, die bei der Planung als auch bei dem Bau von Reinräumen eine optimale Kosten/Nutzung generieren.

Im Anschluss an die Veranstaltung wird den Veranstaltungsteilnehmern ein: Get together mit Finger food-Buffet in der CFK-Sportsbar gereicht, sowie die Möglichkeit eines Meinungsaustausches untereinander angeboten. Rückfragen sowie Dialog-Gespräche sind in diesem Kreise wünschenswert.

Interessenten können sich unter der Website: www.becker-reinraumtechnik.de die Anmeldeformulare sowie die Tagesordnung downloaden. Die Anmeldefrist ist der  13. 06. 2012. Wir würden uns freuen, Sie an diesem Tag begrüßen zu dürfen.

Die Veranstaltung ist für alle Teilnehmer kostenlos.

KONTAKT

Paul Jochem

Reinraumtechnik Jochem, Neunkirchen

Tel.: 0172/6185324

info@reinraumtechnik-jochem.de

www.reinraumtechnik-jochem.de

Kompetenzteam Cleanroomnet

mail@cleanroomnet.de, www.cleanroomnet.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.